"Viewing the Other: Attitudes towards Non-Jews in Medieval Jewish Prayer Books"

06.06.2017 18:00 – 06.06.2017 21:00

"Wir und die Anderen: Bezüge zu Nicht-Juden im mittelalterlichen jüdischen Gebetsbüchern." Eine Gastvorlesung von Prof. em. Stefan Reif in Kooperation mit dem Research Centre "Dynamik jüdischer Rituale" am Max-Weber-Kolleg.

Abgebildet ist der bekannt Judaist Stefan Reif.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt
06.06.2017 21:00

"Viewing the Other: Attitudes towards Non-Jews in Medieval Jewish Prayer Books"

Genre Veranstaltung
Veranstalter Netzwerk „Jüdisches Leben Erfurt“ und Max-Weber-Kolleg Erfurt, Research Centre „Dynamik ritueller Praktiken im Judentum in pluralistischen Kontexten von der Antike bis zur Gegenwart“
Veranstaltungsort Begegnungsstätte Kleine Synagoge Erfurt, An der Stadtmünze 5, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Wie beziehen sich die Rituale von Juden und Christen aufeinander? Diese Frage, die sowohl der Geschichte als auch der Gegenwart gilt, beschäftigt die Forscher und Forscherinnen am Research Centre „Dynamik ritueller Praktiken im Judentum in pluralistischen Kontexten von der Antike bis zur Gegenwart“ der Universität Erfurt. Dabei steht auch immer die Frage im Raum, was die Juden in der Antike und im Mittelalter eigentlich über die Rituale der Christen wussten und umgekehrt. Kann man direkte Verbindungen zwischen jüdischen und christlichen Ritualen nachweisen? Beziehen sich Rituale vielleicht auch aufeinander, antworten auf die Rituale der jeweils anderen Tradition? Wie werden die jeweils „Anderen“ in den „eigenen“ Ritualen dargestellt?

Prof. em. Stefan Reif ist ein international ausgewiesener Spezialist für Judaistik, der an der University of Cambridge gelehrt hat und vor allem für seine Arbeiten zur Genizah Manuskripten in Kairo, zu hebräischen Gebeten und jüdischen Gebetsbüchern im Mittelalter bekannt geworden ist. Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten, eine PowerPoint-Präsentation in deutscher Sprache fasst die wesentlichen Erkenntnisse Stefan Reifs zusammen. Im Anschluss steht Prof. Reif für Fragen und Antworten auf Deutsch und Englisch zur Verfügung.

Der Eintritt ist frei.