Führung: „…Euch hindert hieran nymandt“ – Orte des Pogroms vom 21. März 1349

23.06.2022 17:00 – 23.06.2022 18:30

Eine Führung mit Hardy Eidam, Stadt Erfurt, im Rahmen der Sonderausstellung „Inter Judeos – Das mittelalterliche jüdische Quartier in Erfurt“

Plakat zur Sonderausstellung in der Alten Synagoge Erfurt mit dem Titel Inter Judeos
Plakatmotiv der Sonderausstellung Inter Judeos Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt
23.06.2022 18:30

Führung: „…Euch hindert hieran nymandt“ – Orte des Pogroms vom 21. März 1349

Genre Veranstaltung
Veranstalter Netzwerk „Jüdisches Leben Erfurt“
Veranstaltungsort Alte Synagoge Erfurt, Waagegasse 8, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Linie 3, 4, 6 – Haltestelle Fischmarkt/Rathaus

Es ist kein Parkplatz vorhanden.

Barrierefrei

Mehr zur Führung

Stationen der Geschichte

1349 fanden in ganz Europa brutale Judenverfolgungen statt, tausende Menschen wurden getötet, ganze Gemeinden wie in Erfurt ausgelöscht. Baulich, archäologisch und sozial hinterließ die Pogromwelle bis heute nachvollziehbare Spuren in Thüringens größter Stadt, die bei einem Rundgang durch das damalige jüdische Quartier aufgesucht werden.

Dabei werden Orte und Ereignisse eingebettet in die städtische und europäische Geschichte des Mittelalters, die vielschichtigen Prozesse der Migration verständlicher und die Fragilität zivilisatorischer Prozesse bewusster.

Zur Person

Hardy Eidam studierte Philosophie und Geschichte des Mittelalters an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Nach dem Abschluss seines Studiums führte ihn sein Berufsweg unmittelbar nach der politischen Wende 1989/90 in die Kulturverwaltung der Thüringer Landeshauptstadt.

Von 1993 bis 2014 war er Direktor des Stadtmuseums Erfurt. In dieser Zeit kuratierte er zahlreiche erfolgreiche stadtgeschichtliche und kulturgeschichtliche Ausstellungsprojekte, entwickelte weitere Einrichtungen des Museums und leitete die erste Thüringer Landesausstellung „Der junge Bach“.

Er ist Herausgeber und Autor vieler Kataloge, Bücher und mehrerer Schriftenreihen zu Erfurter Persönlichkeiten. In jüngerer Zeit wirkt er auch als Berater für Museumsprojekte, so z.B. für die Domschatzkammer Erfurt, das „GoetheStadtmuseum“ Ilmenau und die Alte Synagoge Erfurt. Seit 2014 ist er Oberkurator der Geschichtsmuseen der Landeshauptstadt mit dem Schwerpunkt auf der mittelalterlichen christlich-jüdischen Geschichte.