Meldungen

Alle Meldungen und Archiv

„Begegnungs-Kaffee“ auf dem Fischmarkt am 29. Oktober ab 15:00 Uhr

25.10.2019 11:50

Zwei Menschen wurden kaltblütig ermordet, weil sie zufällig auf der Straße liefen und in einem Imbiss saßen. Wahllos, aus Hass, blindwütig und gleichgültig. Das rechtsextrem motivierte Attentat in Halle griff die jüdische Gemeinde an und richtete sich zugleich gegen die Bürgergesellschaft.

Stadt Erfurt steht zur jüdischen Gemeinde. Gespräch zweier Dezernenten mit Landesvorsitzenden.

15.10.2019 16:30

„Wir wollten nicht in hektische Symbolpolitik verfallen, weshalb wir erst heute hier bei Ihnen sind. Doch dieser Besuch ist uns überaus wichtig, um unsere Solidarität mit unseren jüdischen Mitbürgern auszudrücken“, sagte Erfurts Kultur- und Stadtentwicklungsdezernent Dr. Tobias J. Knoblich zu Prof. Dr. Reinhard Schramm, den Vorsitzenden der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen. Gemeinsam mit seinem Kollegen Andreas Horn und der amtierenden Kulturdirektorin Sarah Laubenstein besuchte Knoblich am Mittag die Jüdische Landesgemeinde am Juri-Gagarin-Ring. „Es ist unerträglich, was vergangene Woche in Halle passiert ist. Das verurteilen wir zutiefst“, ergänzte Sicherheitsdezernent Horn.

Arain!-Vortrag über „Ankläger und Verteidiger in spätmittelalterlichen Ritualmordbeschuldigungen“

30.08.2019 09:37

Der nächste Vortrag der Reihe „Arain! Der Erfurter Synagogenabend“ findet am Dienstag, dem 3. September, um 19:30 Uhr, in der Alten Synagoge statt. Sophia Schmitt von der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München spricht über „Ankläger und Verteidiger in spätmittelalterlichen Ritualmordbeschuldigungen“.

Spaziergang über den Neuen Jüdischen Friedhof

02.05.2019 09:09

Seit 1994 wird der Neue Jüdische Friedhof beim Thüringer Landesamt für Denkmalschutz aus geschichtlichen und künstlerischen Gründen als Kulturdenkmal „Historische Park- und Gartenanlage“ geführt. Der Friedhof wurde 1878 geweiht und wird bis heute belegt.


36 - 40 von 137