Begegnungsstätte Kleine Synagoge

Musiker an Geige und Kontrabass. Im Vordergrund sitzt Publikum
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Am 9. November 1998 wurde die Begegnungsstätte Kleine Synagoge feierlich eröffnet. Hier finden vielfältigste Veranstaltungen statt wie Ausstellungen, Vorträge, Lesungen, Konzerte und Tagungen.

Ziel ist es dabei immer, Berührungsängste zwischen Juden und Nichtjuden abzubauen, indem Wissen über jüdische Geschichte und Religion vermittelt und die Begegnung zwischen den Religionsgruppen gefördert wird. So leistet die Begegnungsstätte einen Beitrag zum toleranten Umgang miteinander.

Daneben werden in der Begegnungsstätte Kleine Synagoge auch folgende Veranstaltungen und Events ohne Bezug zur jüdischen Kultur und Geschichte angeboten, die ebenso den offenen Austausch fördern.

Veranstaltungen in der Begegnungsstätte ohne thematischen Bezug

Im September

03.09.2018, 18:00 bis 20:00 Uhr
„Kooperation 2.0. Neue Modelle der Zusammenarbeit im digitalen Zeitalter“

Dr. Michael Grisko spricht, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Thüringer Debatte zur Kulturpolitik“, über die sich verändernden Parameter der Digitalisierung und stellt neue Akteure vor, ebenso wie Formen und Projekte einer Kooperation 2.0. In einer anschließenden Diskussionsrunde sollen die Chancen und Risiken der Digitalisierung beleuchtet werden.

Eintritt frei
Anmeldung bis zum 28.08.18 unter Erfurterdebatte@gmx.de

10.09.2018, 19:30
Kreisgang. Ein Film über Carl Friedrich von Weizsäcker

In dem Film der Berliner Autorin und Regisseurin Dr. Elisabeth Raiser wird herausgearbeitet welche Antriebsfedern die wissenschaftliche Arbeit und die politischen Ansichten von Carl Friedrich von Weizsäcker motivierten. Dafür wird der Blick, unter anderem, auf seine Herkunft, Religiosität und seine Verstrickungen in der NS-Zeit gerichtet.

Filmdauer 45 Min. | Filmgespräch mit Weizsäckers Tochter und Regisseurin des Films Dr. Elisabeth Raiser
Eintritt frei

18.09.2018, 19:30, Konferenzraum
Deutschländer, Mortadella, Ahle Wurst und die Thüringer…
Kulinarisches und Sprachliches: Es geht um die Wurst!

Die Gesellschaft für deutsche Sprache e. V. – Zweig Erfurt veranstaltet einen Vortrags- und Gesprächsabend zu dem Thema „Es geht um die Wurst!“. Der Referent Dr. Lutz Kuntzsch beschäftigt sich in seinem Vortrag mit Namen und Herkunft von „Wurst-Wörtern“, aber auch viel weiteres „Sprachliches um die Wurst“ wird in seinem Vortrag behandelt.

Eintritt frei
Anmeldung nicht erforderlich

26.09.2018, 12:00 bis 16:30 Uhr
Rollenbilder in der Familie und deren zivilrechtliche Relevanz
Fachtag im Rahmen der Fachtagungsreihe „Integration durch Bildung und Beratung“

Anmeldung unter birgit.schuster@erfurt.de

Veranstaltungen im Zeitraum der nächsten 180 Tage

Viele Menschen sitzen und stehen auf der Krämerbrücke, sie schauen einer Band dabei zu, wie sie musizieren.
©  Achava e. V., Elena Kaufmann

Achava-Festspiele Thüringen 2018

20.09.2018 19:00 – 30.09.2018 21:00

Zum vierten Mal finden 2018 die Achava-Festspiele Thüringen statt, um ein wichtiges Zeichen für Toleranz und Dialog zwischen Religionen und Kulturen zu setzen.

Ansehen