Naye Lider – ein Abend mit neuen jiddischen Liedern

03.08.2019 20:00 – 03.08.2019 21:30

Konzert im Rathausfestsaal im Rahmen des Yiddish Summer Weimar goes Erfurt 2019

Eine Collage aus verschiedenen Fotos zeigt fünf Personen, teilweise mit Mikrofon in der Hand.
Foto: © Daniel Kahn, Efim Chorny, Joshua Waletzky, Polina Shepherd
03.08.2019 21:30

Naye Lider – ein Abend mit neuen jiddischen Liedern

Genre Veranstaltung
Veranstalter Other Music Academy e. V.
Veranstaltungsort Rathausfestsaal, Fischmarkt 1, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Erlebt einige der weltweit wichtigsten jiddischen Sänger/-innen und Komponisten/-innen in einem festlichen Konzert mit neuen, für den Yiddish Summer geschaffenen Liedern! Sie besingen die die gefährliche und herausfordernde Epoche der Weltgeschichte, in der wir gerade leben und finden in ihren unterschiedlichsten Formen, vom traditionellen Vokalstück über Kabarett bis hin zu Klezmer-Punk, Antworten, die bunter und stärker nicht sein können:

Polina Shepherd, in eine singende sibirische Familie geboren und in Tatarstan aufgewachsen, bringt Steppe und shtetl in ihrer kunstvollen Ornamentik zusammen. Sie ist für ihre intimen Kompositionen bekannt, die immer wieder damit überraschen, überschwänglich freudvoll und empfindsam verletzlich zugleich sein zu können.

Efim Chorny, geboren in eine Familie jiddischer Sänger/-innen in Kishinev in der damaligen Moldauischen SSR und dort musikalisch sozialisiert in großer Nähe zu Roma-Musiker/-innen, ist für seine charismatische Erscheinung und seine unverwechselbare Stimme bekannt.  Seine Kompositionen sind durch ihr Feingefühl und eingängige Melodien längst zu den Hits der neuen jiddischen Musik geworden.

Daniel Kahn wird mit seinen politischen Kompositionen weit über die jiddische Musik-Szene hinaus gehört. Er knüpft an die jiddische anarchistische Tradition an und macht Musik, die als ‚polyglotter Punkfolk‘, ‚Verfremdungsklezmer‘ und ‚jiddisches Punk-Kabarett‘ beschrieben wurde.

Der New Yorker Komponist und Filmemacher Joshua Waletzky, verbindet traditionelle jiddische Genres – Hymnen, Balladen, nigunim, Schlaf-, Liebes- und Trinklieder – mit neuen Melodien und Texten, die ganz aktuell unseren Platz in der Welt ansprechen. Josh Waletzky ist für seine einfühlsamen, bewegenden und klugen Texte bekannt.

Tickets: 20 € / 11 €

Besetzung

Sveta Kundish (UKR/IL/D) – Gesang
Sasha Lurje (LTV/D) – Gesang
Daniel Kahn (USA/D) – Gesang, Akkordeon, Gitarre
Polina Shepherd (RUS/UK) – Gesang
Efim Chorny (MD) – Gesang
Joshua Waletzky (USA) – Gesang
Merlin Shepherd (UK) – Klarinette
Suzanna Ghergus (MD) – Klavier
Jake Shulman-Ment (USA) – Violine
Aleksei Rozov (RUS) – Kontrabass