Vortrag: Bedeutung der jüdischen Fluchtbewegungen nach Shanghai (in Englisch)

28.09.2022 18:00 – 28.09.2022 20:00

Vortrag zur jüdischen Fluchtbewegung nach Asien und China während des Nationalsozialismus. Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

Ausschnitt eines Türrahmens mit hebräischer Inschrift
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt
28.09.2022 20:00

Vortrag: Bedeutung der jüdischen Fluchtbewegungen nach Shanghai

Genre Veranstaltung
Veranstalter Netzwerk „Jüdisches Leben Erfurt“
Veranstaltungsort Begegnungsstätte Kleine Synagoge, An der Stadtmünze 5, 99084 Erfurt
workTel. +49 361 655-1661+49 361 655-1661

Weitere Informationen

Zum Vortrag

Prof. Ostoyich wird einen Überblick über die Geschichte der jüdischen Flüchtlinge geben, die während des Zweiten Weltkriegs aus dem von den Nazis dominierten Europa nach Shanghai, China, geflohen sind. Seine Lektüre greift auf Interviews zurück, welche er mit früheren nach Shanghai geflüchteten Juden geführt hatte. Er wird verschiedene Bedeutungen früherer nach Shanghai geflüchteter Juden darlegen.

Zum Referent

Kevin Ostoyich ist Professor der Geschichte an der Valparasio University, an welcher er einen Sitz in der Geschichtlichen Abteilung von 2015 bis 2019 hatte, 2017-18 wurde er mit einem Teaching Excellence Award ausgezeichnet und erhielt den "Dixon W. and Herta E. Benz Fund for Faculity Support". Er hat seinen B.A von der University of Pennsylvania und seinem A.M und Ph.D. von der Harvard University. Vor kurzem war er Distinguished Professor für die Shanghai University; Senior Fellow am Regionalbüro des Deutschen Historischen Instituts Pacific/University of California, Berkeley; und Mitglied am "Center for Advanced Studies" der Ludwigs-Maximilians-Universität München. Er ist Mitarbeiter des "Center for East Asian Studies" der University of Chicago, Vorstandsmitglied des Sino-Judaic Institute, Gründungsmitglied des Internationalen Beirat des "Shanghai Jewish Refugees Museum", Vorstandsmitglied des "CANDLES Holocaust Museum and Education Center", und Non-Resident Mitglied des" American Institute for Contemporary German Studies" der Johns Hopkins University. Derzeit ist er Mitglied am Käte Hamburger Kolleg (global dis:connect) an der Ludwigs-Maximilians-Universität München. Er hat zu deutscher Migration, deutsch-amerikanischer Geschichte, historischer Pädagogik, dem Holocaust und den Shanghaier Juden publiziert.