„Als Fels errichtet, um zu danken.“ Synagogenbau im Mittelalter

22.08.2018 10:00 – 17.02.2019 18:00

Vom 22. August 2018 bis 17. Februar 2019 zeigt die Alte Synagoge die Sonderausstellung „Als Fels errichtet, um zu danken“ über den Synagogenbau im Mittelalter.

Schwarzweiß Radierung einer mittelalterlichen Synagoge. In einem orangen Kasten steht der Name der Ausstellung.
"Als Fels errichtet, um zu danken" Grafik: © Netzwerk Jüdisches Leben Erfurt
17.02.2019 18:00

„Als Fels errichtet, um zu danken.“ Synagogenbau im Mittelalter

Genre Ausstellung
Veranstalter Netzwerk „Jüdisches Leben Erfurt“
Veranstaltungsort Alte Synagoge, Waagegasse 8, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Im Gefüge der mittelalterlichen Stadt bildete die Synagoge eine markante Koordinate. In der baulichen Präsenz dieser Gebäude und ihrer Ausstattung spiegelten sich anschaulich die Stellung und die Lebensverhältnisse der jüdischen Gemeinde wider. Die Sonderausstellung widmet sich der besonderen Architektur der Synagogen und ihrer Wahrnehmung als bedeutsame sakrale und gesellschaftliche Orte im Mittelalter.

Eintritt: im Eintritt für das Museum inbegriffen (8 €, ermäßigt 5 €)

Veranstaltungen im Rahmen der Sonderausstellung

Do., 22.11.18, 19:30 Uhr
„Die mittelalterliche Synagoge in Marburg“

Vortrag von Ulrich Klein, Marburg
Eintritt frei

Do., 24.01.19, 16:30 Uhr
Kuratorenführung
durch die Sonderausstellung
mit Dr. Maria Stürzebecher, Erfurt
Eintritt: im Eintritt für das Museum inbegriffen (8 €, ermäßigt 5 €)

Do., 31.01.19, 19:30 Uhr
„Synagogen in Deutschland. Eine virtuelle Rekonstruktion. Blick in die Werkstatt“

Vortrag von Marc Grellert, Darmstadt
Eintritt frei

Mi., 13.02.19, 19:30 Uhr
„Synagogen und Jüdisches Viertel im spätmittelalterlichen Wien“

Vortrag von Paul Mitchell, Wien
Eintritt frei

So., 17.02.19, 19:30 Uhr
Resonanzen

Ein Ausstellungsausklang mit Musik
Eintritt frei

Veranstaltungen