Antisemitismus und jüdisches Leben in Thüringen

24.06.2019 18:30 – 24.06.2019 20:00

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Antisemitismus und jüdisches Leben in Thüringen“ findet am 24. Juni 2019 um 18:30 in der kleinen Synagoge eine Podiumsdiskussion zum Thema „Antisemitismus heute: Globale und lokale Perspektiven“ statt. Teilnehmer sind Alexander Nachama (Rabbiner der JLgT), Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff (Antisemitismusbeauftragter Thüringen), Prof. Dr. Reinhard Schramm (Vorsitz. JLgT) und Franziska Schmidtke (Deutsch-Israelische Gesellschaft Erfurt)..

24.06.2019 20:00

Antisemitismus und jüdisches Leben in Thüringen

Genre Veranstaltung
Veranstalter GEW Thüringen, Opferberatungsstelle ezra und Jüdische Landesgemeinde Thüringen
Veranstaltungsort Begegnungsstätte Kleine Synagoge, An der Stadtmünze 5, 99084 Erfurt

Die Veranstaltungsreihe „Zur Aktualität antisemitischer Bedrohung“ beinhaltet Wissen und Hintergrundinformationen zum Thema Antisemitismus. Zwar wird derzeit viel über Antisemitismus geredet: Wir wollen jedoch genauer hinschauen, uns Geschichte, Ausprägungen, Formen und sogenannte Israelkritik anschauen. Dazu werden versierte Fachdozenten/-innen sprechen und diskutieren.