Neues Bauen in Altneuland – Architektur in Erez Israel seit 1909

07.11.2019 19:00 – 07.11.2019 21:00

Vortrag von Dr.-Ing. Carsten Liesenberg

07.11.2019 21:00

Neues Bauen in Altneuland – Architektur in Erez Israel seit 1909

Genre Veranstaltung
Veranstalter Förderverein für jüdisch-israelische Kultur in Thüringen e. V.
Veranstaltungsort Begegnungsstätte Kleine Synagoge, An der Stadtmünze 5, 99084 Erfurt

Im Bauhaus-Jahr richtet sich das Interesse auch auf Israel und die „Weiße Stadt“ in Tel Aviv. Die 1909 gegründete, erste jüdische Stadt Tel Aviv ist mit ihrem weltweit größten Ensemble von Bauten des „International Style“ geradezu ein Symbol der Moderne.

Architekt und Stadtplaner Dr.-Ing. Carsten Liesenberg stellt eine Auswahl unterschiedlicher zeugnishafter Beispiele, die biografischen Verflechtungen ihrer Schöpfer in Europa und einige Eindrücke von jüngeren Entwicklungen vor. 1994 absolvierte Liesenberg ein Praktikum in Tel Aviv, zurzeit ist er im Thüringischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie tätig, im Referat Städtebauliche Denkmalpflege.