Meldungen

Alle Meldungen und Archiv

Perspektiven für die Erfurter Museen – Öffentliche Vorstellung der Empfehlungen zur Museumsentwicklung

09.11.2021 11:20

Am Mittwoch, dem 24. November 2021, findet um 17:30 Uhr die öffentliche Vorstellung des Konzeptpapiers zur Weiterentwicklung der Erfurter Museumslandschaft in der Kunsthalle Erfurt statt. Der Dezernent für Kultur und Stadtentwicklung, Herr Dr. Tobias J. Knoblich, gibt Einblicke in die Analysen und Handlungsempfehlungen, welche im Rahmen der Beratung zum Museumsentwicklungskonzept vorgelegt wurden. Im Anschluss an die Vorstellung sind die Teilnehmenden eingeladen, über die vorgestellten Perspektiven zu diskutieren.

Erfurter Geschichtsmuseen haben neuen Direktor

05.11.2021 12:54

Der Erfurter Mittelalter-Experte Dr. Martin Sladeczek ist neuer Direktor der Erfurter Geschichtsmuseen. Am 1. November hat der 34-Jährige sein Amt angetreten. Er folgt auf Dr. Anselm Hartinger, der 2014 in das neugeschaffene Amt eingeführt worden war und 2019 ins Direktorenamt des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig berufen worden ist.

Finale Veranstaltungen in der Ausstellung „Kayfuyem – #weiblich #jüdisch #künstlerin“

01.11.2021 13:10

Bis zum 28. November 2021 haben Interessierte noch die Möglichkeit, die Sonderausstellung „Kayfuyem – #weiblich #jüdisch #künstlerin“ in der Galerie Waidspeicher zu sehen, die anlässlich des Themenjahres „2021 – 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ initiiert wurde. Bis dahin finden noch einzelne Veranstaltungen statt, die zum Besuch der Gruppenausstellung mit acht jüdischen Künstlerinnen einladen.

Sonderausstellung „Inter Judeos – Das mittelalterliche jüdische Quartier in Erfurt“

27.10.2021 13:42

Die neue Sonderausstellung der Alten Synagoge, die vom 28. Oktober 2021 bis 22. Mai 2022 präsentiert wird, führt mitten ins Herz der historischen Innenstadt von Erfurt. Im Mittelalter lag dort das jüdische Quartier. Hier lebten hauptsächlich Juden, aber auch Christen in unmittelbarer Nachbarschaft seit dem 13. Jahrhundert. Nachdem die erste Gemeinde bei einem Pogrom im Jahr 1349 komplett ausgelöscht wurde, kamen ab 1354 wieder jüdische Familien nach Erfurt und lebten bis zur Mitte des 15. Jahrhunderts im selben Viertel.


6 - 10 von 88