Achava-Festspiele Thüringen 2018

20.09.2018 19:00 – 30.09.2018 21:00

Zum vierten Mal finden 2018 die Achava-Festspiele Thüringen statt, um ein wichtiges Zeichen für Toleranz und Dialog zwischen Religionen und Kulturen zu setzen.

Viele Menschen sitzen und stehen auf der Krämerbrücke, sie schauen einer Band dabei zu, wie sie musizieren.
Achava-Festspiele 2017 auf der Krämerbrücke Foto: © Achava e. V., Elena Kaufmann
30.09.2018 21:00

Achava-Festspiele Thüringen 2018

Genre Veranstaltung
Veranstalter Netzwerk „Jüdisches Leben Erfurt“ in Kooperation mit Achava e. V.

Das Konzept der Achava-Festspiele Thüringen setzt auf interreligiösen und interkulturellen Dialog, der von den Gedanken in den Schriften jüdischer Propheten der Hebräischen Bibel ausgeht . Das hebräische Wort "Achava" (Brüderlichkeit) ist dafür ein Schlüsselwort. Der Respekt gegenüber dem Anderen ist das Ziel.

In der Thüringer Landeshauptstadt befindet sich ein bedeutender Symbolpunkt für die Geschichte des jüdischen Lebens in Deutschland: Die Alte Synagoge Erfurt ist die älteste erhaltene Synagoge Europas. Sie stammt zum Teil aus dem 11. Jahrhundert und bildet die Basis der Bewerbung auf die Unesco-Welterbeliste. Erfurts Alte, Kleine und Neue Synagoge sowie andere jüdische Orte Thüringens sind Zeugen einer vielhundertjährigen Geschichte des christlich-jüdischen Verhältnisses, seiner Höhepunkte, aber zugleich auch seiner gewaltsamen Abbrüche.

Neben großartigen Konzerten internationaler Künstler werden die Achava-Festspiele von Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Gesprächsreihen sowie Schüler-Programmen begleitet.

Tickets erhalten Sie in allen Thüringer Vorverkaufsstellen und beim Ticketshop Thüringen sowie an der Abendkasse.

  • Tickethotline: +49 361 227 5 227
Ein blauer Hintergrund, darauf schwarze und orangefarbene hebräische Kalligrafie.
©  Frank Lalou

Die Faszination der hebräischen Buchstaben

22.09.2018 13:00 – 23.09.2018 14:30

Der 2-tägige Workshop „Die Faszination der hebräischen Buchstaben“, unter der Leitung von Frank Lalou bringt den Teilnehmern die hebräische Kalligrafie näher. Er findet am Samstag, den 22. September von 13 bis 18 Uhr im Atelier Erfurter Blau sowie am Sonntag, den 23. September von 9:30 Uhr bis 14:30 Uhr in der Kleinen Synagoge statt.

Ansehen

Fassadenausschnitt. Ein großes, rundes Rosettenfenster wird von zwei kleineren Lanzetfenstern flankiert
©  Papenfuss - Atelier für Gestaltung

Kerzenscheinführung durch die Alte Synagoge

22.09.2018 21:00 – 22:30

Am Samstag, dem 22. September 2018, findet um 21 Uhr im Rahmen der Achava-Festspiele Thüringen eine Kerzenscheinführung durch die Alte Synagoge statt.

Ansehen

Stadtführungen „Jüdisches Leben Erfurt“

23.09.2018 11:00 – 16:30

Im Rahmen der Achava-Festspiele 2018, finden am Sonntag, den 23. September, drei kostenfreie öffentliche Führungen zum jüdischen Leben in Erfurt statt.

Ansehen

Essen und Identität im Judentum

23.09.2018 16:00 – 17:30

Am Sonntag, den 23. September, finden im Rahmen der Achava-Festspiele 2018 Gesprächsrunden zum Thema „Essen und Identität im Judentum“ statt. Das Gespräch wird geleitet von Prof. Dr. Jascha Nemtsov von der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar und Dr. Claudia Bergmann vom Max Weber Kolleg der Universität Erfurt.

Ansehen

ein blaues Stück Stoff, gefärbt mit Waid, auf dem Stoff Blätter in einem helleren Blau
©  Rosanna Minelli

Mittelalterliches Erfurt. Die Juden und der Waid

23.09.2018 18:00 – 19:30

Am 23. September kommt es in der Alten Synagoge im Rahmen der Achava-Festspiele 2018 zu einer Gesprächsrunde mit dem Thema „Mittelalterliches Erfurt. Die Juden und der Waid“.

Ansehen

Eine Schwarz-Weiß Aufnahme des Schiffes "Exodus" bei seiner Ankunft in Haifa. Viele Menschen stehen an Bord.
©  Ike Aranne

Die letzte große Reise des Kapitäns der Exodus

25.09.2018 20:00 – 21:30

Am Dienstag, den 25. September, wird der Dokumentarfilm „Die letzte große Reise des Kapitäns der Exodus“ von Juliane und Eberhard Geick im Erinnerungsort Topf & Söhne vorgeführt. Im Anschluss kommt es zu einem Gespräch mit den Filmemachern.

Ansehen