Lange Nacht der Wissenschaften 2017 in der Alten Synagoge

03.11.2017 18:00 – 03.11.2017 24:00

Auf den Spuren der Bauforschung, die 3D-Erfassung des Hochzeitsringes und Hebräisch lesen in 20 Minuten - Die Alte Synagoge macht mit bei der Langen Nacht der Wissenschaften!

Titeltext auf Sternenhimmel und Domsilhouette
Bild: © Stadtverwaltung Erfurt
03.11.2017 24:00

Lange Nacht der Wissenschaften 2017 in der Alten Synagoge

Genre Veranstaltung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt

Programm

Am 3. November 2017 geht die  „Lange Nacht der Wissenschaften“ in eine neue Runde. Dann lädt die Stadt Erfurt gemeinsam mit den Erfurter Hochschulen, dem Helios Klinikum sowie zahlreichen weiteren Unternehmen und Einrichtungen alle Erfurter und Gäste dazu ein, Wissenschaft hautnah zu erleben.

Ein Abend voller Vorträge, Ausstellungen, Präsentationen und Experimente erwartet die Besucher, wenn Wissenschaftler und Experten aus der Region die Türen zu ihren Laboren, Cleanrooms, OPs, Archiven, Hörsälen und Produktionsstätten öffnen.

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen, erfahren Sie aus erster Hand Details aktueller Forschungsarbeiten und natürlich: Machen Sie mit und fragen Sie, was Sie schon immer wissen wollten!

Auch die Alte Synagoge Erfurt ist dabei:

  • 18:00 / 19:30 / 21:00 / 22:30 Uhr | Bauforschung mit der Taschenlampe, Tim Erthel
  • 19:00 / 20:30 / 22:00 / 23:30 Uhr | Die 3D-Erfassung des Hochzeitsringes für ein Hologramm, Dr. Tim Schüler
  • 18:30 / 20:00 / 21:30 / 23:00 Uhr | Hebräisch lesen in 20 Minuten, Dr. Peter Stein

Eintritt: 7 € / erm. 5 € / Familienkarte 17 €

Weiterer Veranstaltungstipp:

20:00 Uhr, Universität Erfurt
Jüdische Helden mit christlichem Heiligenschein? Altkirchliche Aussagen zu den ‚makkabäischen Märtyrern‘ in heutigem Licht
Vortrag von Dr. Notker Baumann, Vortragsraum 104 im LG 1